Warum eigentlich ein Content Management System ?

Hier nur die wichtigsten Gründe ein CMS einzusetzen...

Geringerer Aufwand für die Webseitenpflege

Im Unterschied zu „normalen", mit statischen HTML programmierten Seiten, erzeugt ein so genanntes CMS (Content Management System) die Website „dynamisch" mit Inhalten aus einer Datenbank. Bei einem CMS werden Design (genannt Templates) und Inhalt (Content) strikt getrennt. Templates definieren das Aussehen der Website. Sie beinhalten so genannte Container in welchen jeweils die gewünschten Inhalte aus der Datenbank angezeigt werden. Sind die Templates und die Datenbankstruktur einmal definiert, verringert sich der Aufwand für die Pflege der Site erheblich.

Unkompliziertes und schnelles publizieren.

Um einen neuen Inhalt auf der Website zu publizieren oder zu editieren muss nicht jedes Mal die zuständige Webagentur oder der Webmaster in Anspruch genommen werden. Auch ohne HTML- Kenntnisse oder Wissen um die Websiteaktualisierung z.B. via FTP, lassen sich Aktualisierungen einfach und schnell über ein Browserinterface bearbeiten. Die Website kann jederzeit schnell und unkompliziert aktualisiert werden.

Umfangreiche Rechteverwaltung möglich.

Je nach verwendetem System lassen sich umfangreiche Rechte für Benutzer, Autoren und Administratoren vergeben. So ist es Beispielsweise möglich einen spezifischen Bereich für eine bestimmte Benutzergruppe nur via Passwort sichtbar zu machen, wie z.B. in einem Forum oder Downloads.

Flexibel und Modular erweiterbar.

Je nach Zielgruppensetzung (z.B. Videoportal, Communityportal, Dokumentenmanagement) bietet Ihnen ein Content-Management-System inovative kostengünstige Erweiterungsmöglichkeiten. Werten Sie doch z.B. unkompliziert Ihre Internetpräsens mit einem umfangreichen Buchungssystem oder Dokumentensystem auf. Es gibt dafür viele branchenübergreifende Möglichkeiten.