SEO Richtlinien ... nur einige Grundlagen zur Selbsteinschätzung

Grundlagen zu den SEO Richtlinien:

Eine einzelne Webseite kann sinnvoll kaum auf mehr als 2-4 Schlüsselworte optimiert werden. (Als Richtline im SEO Bereich sollte man davon ausgehen, dass mit 1-2 Keywords ist wohl das beste Ergebniss zu erziehlen ist).

Folgende Grundlagen sind für ein gutes SEO Ergebnis wichtig:

(die Richtlinien sind einigermaßen nach Wichtigkeit sortiert)

  1. ... im TitleTag sollten beide Keywords enthalten sein (20%-50% des gesamten TitleTags).

  2. ... in der URL sollten die Begriffe ebenfalls vorkommen;
    eine optimale SEO Richtlinie wäre sogar in der Domain, aber das ist selten möglich.

  3. ... SEO Richtlinien in Überschriften:

    1. in der einzigen Überschrift H1 der Seite sollte ein, besser beide Keywords vorkommen.

    2. in 1-2 Überschriften H2 sollte jedes nochmal vorkommen.

    3. in 1-2 Überschriften H3/H4 auf der Seite wäre es auch nochmal sehr sinnvoll.

  4. ... SEO Richtlinien im Inhalt:

    1. im Inhalt der Seite sollten die Begriffe noch 6-10 mal vorkommen
      (optimal teilweise als strong oder kursiv markiert).

    2. in Bildnamen, Bildtiteln, alternativen Texten zu Bildern, und Bildbeschreibungen sind Keywords auch noch sehr sinnvoll einzusetzen, genauso wie in Links zu Dokumenten.

  5. aber insgesamt sollte dabei eine Keyworddichte von 4-7% eingehalten werden ...
    denn zuviel wäre auch nicht gut, das führt zur Abwertung. Also einfach die gesamte Information nicht zu knapp halten, dass wird den User sowieso freuen, dies sollte auf jeden Fall eine der wichtigsten SEO-Grundlagen sein..

  6. ... SEO Richtlinien in den MetaTags:

    1. dann ist es Pflicht in der Seitenbeschreibung die Keywords zu benutzen
      jeweils etwa 2 mal von insgesamt etwa 40 Worten (also etwa 5%).

    2. logischerweise die Keywords auch noch in die Kewords eintragen
      (wird von Google SEO mäßig zwar nicht ausgewertet, aber es gibt ja auch noch andere SuMas).

  7. ... es sollte sinnvolle Querverlinkungen in dem Webauftritt geben, aber nur wenige (wirklich unvermeidbare) Mehrfachverlinkungen von einer Seite aus.

  8. ... insgesamt wird es auch als positiv gewertet wenn ein Webauftritt sich in Teilen immer wieder aktualisiert (News etc.), also alles was eine Seite für Besucher interessant macht, ist ist auch für Ihr SEO Ergebnis gut, denn Google versteht sich immer als Anwalt des Suchenden, und versucht vorher zu bewerten ob ein Besucher mit der Seite zufrieden sein wird. Als Grundlage gilt: "Alle SEO Versuche werden scheitern wenn nicht der Besucher zufrieden ist."

Aber !!! der (vielleicht) wichtigste Faktor für ein gutes Ranking bei den Suchergebnissen (was immer einige SEO Anbieter auch behaupten) ist leider nicht direkt zu beeinflussen. 

Es sind die Links von anderen Seiten, die bilden die Grundlage Ihres Erfolgs. Aber nicht einfach nur von irgendwelchen Seiten (erst recht nicht gekaufte Links, die sind nach den Richtlinien eines erfolgreichen SEO Handlings eher kontraproduktiv), sondern die Links müssen aus einem Umfeld kommen was zu diesen Suchbegriffen inhaltlich passt. Also definitiv keine einfachen Linklisten, sondern redaktionelle Beiträge zu genau dem richtigen Thema, mit den entsprechenden Verlinkungen. Und das natürlich möglichst von Seiten, die selber schon ein hohes Google Ranking haben um den dann zu erben, dies sollte einer der wichtigsten SEO Grundlagen sein, an solche Verlinkungen zu kommen.

Im Klartext: "Wenn viele Internetanbieter die Informationen einer Seite als sinnvoll erachetn und sie ihren eigenen Besuchern empfehlen, dann ist das für Google ein sehr hoher Indikator, dass es wirklich relevante Informationen sind." Zwar wird auch schon daran gearbeitet solche Relevanz mit mathemati-schen Mitteln semantisch zu ermitteln, aber die Macht der Masse Mensch ist halt nicht zu unterschätzen. Sich nach den SEO Richtlinien zu verhalten, ist also auch immer gleichzeitig ein Mehrwert für Ihre Besucher.

Es geht also nichts daran vorbei eine Seite zu erstellen, die die Zielgruppe der Käufer (und natürlich auch Anwender, neutrale Plattformen als auch die Konkurenz) als nützlich erachtet und deshalb Informationen verlinkt (weil sie in der Kombination vielleicht einmalig sind), bzw. viele Blogbeiträge darüber geschrieben werden. Letztlich gilt, auch wenn viele SEO als Philosophie betrachten bildet der gesunde Menschenverstand die besten Grundlagen für ein erfolgreiches SEO Handling.

Alle technischen Grundlagen für eine optimale SEO Bearbeitung Ihres Webauftritts sind im if20 Paket bereits den Richtlinien gemäß integriert, was einem aber leider die umfangreiche SEO Arbeit, dies dann auch wirklich im Alltag umzusetzen, nicht abnehmen kann.

René Schröder

PS: mal sehen... während des Schreibens habe ich mal (einigermaßen unaufdringlich) versucht die Worte SEO, Richtlinie und Grundlage ein wenig zu featuren... vielleicht macht es sich ja bemerkbar (natürlich ist ein Begriff wie SEO ein sehr umkämpfter Markt, bessere SEO Chancen bestehen natürlich in Nischenbereichen)